Druckbare Version

Techniken

Bild vergrößern

Sandstrahlen:
Bei dieser Technik wird die Glasoberfläche ganzflächig oder teilweise mit einem Strahlgut mattiert. Um die Flächen zu schützen, die keine Mattierung erhalten sollen, arbeitet man mit Klebefolien. Diese Klebefolien werden auf die zu strahlende Oberfläche aufgezogen. Anschließend überträgt man die Motive und zieht die Folienteilstücke von der Glasoberfläche ab, die mattiert werden sollen.

Klebetechniken:
Bei den Techniken des Verklebens geht es immer darum, Glasstücke aneinander oder aufeinander zu kleben unter zu Hilfenahme von der Situation erforderlichen Klebestoffen.

Bild vergrößern

Fusingtechnik:
Diese relativ neue Methode der Glasgestaltung ermöglicht es, Glasgestaltung durch Verschmelzen von Flachgläsern zu erzielen. Die Gestaltung der Motive und Ornamente ist charakterisiert durch weiche Kanten- und Linienführung. Dies ergibt sich aus der Verschmelzung von verschiedenen Glasstücken bei ca. 840° C. Eine Weiterverwendung dieser Technik ermöglicht das Erstellen von Schalen und Schüsseln durch einen weiteren Brennvorgang bei ca. 740° C.

Bild vergrößern

Verbleien:
Hier werden einzelne Glasstücke nach einer Entwurfvorlage zugeschnitten. Anschließend erhalten die Glasstücke, je nach Bedarf, eine Weiterbearbeitung (z.B. durch Sandstrahlen, Verklebung, Malerei oder Fusing), um dann mit Bleiruten zusammengefügt und verlötet zu werden.

Die verschiedenen Techniken lassen sich einzeln aber auch in Kombination untereinander anwenden, was die Gestaltungsmöglichkeiten enorm erweitert.



zurück nach oben